Bodybuilder Bodybuilding Krafttraining Bodybuilder
Navigation


Bodybuilding Ernährung

Die richtige Ernährung beim Bodybuilding

Die Ernährung ist ein wichtiger Teil beim Bodybuilding, wenn es darum geht Muskelmasse aufzubauen. Ein sehr großer Bestandteil der Muskeln sind Eiweiße und Aminosäuren, letztere sind die kleinsten Bestandteile des Proteins, Proteine setzen sich aus ca. 20 verschiedenen Aminosäuren zusammen. Da liegt es natürlich nah dem Körper auch genau diese Stoffe zu zuführen.

Die notwendigen Proteine können leider vom Körper nicht gespeichert werden und müssen immer wieder mit der Nahrung aufgenommen werden. Es ist sehr wichtig, das dem Körper beim Muskelaufbau also genügend Protein zur Verfügung gestellt wird, als Richtwert gilt ca. 2 gr. pro Kg/Körpermasse.

Ich habe lange Zeit nach den richtigen Bezugsquellen für Protein und andere Bodybuilding Aufbaustoffe gesucht und habe auch schon viele Onlineshops probiert, die besten Erfahrungen habe ich mit dem Bodybuilding Onlineshop Bodybuilding Depot gemacht, den ich aus diesem Grund hier mal lobend erwähnen möchte. Sehr umfangreiches Sortiment an Protein, Aminosäuren, Kohlenhydrate alles was das Bodybuilder-Herz begehrt, kompetente Beratung per Telefon und E-Mail und vor allem super schnelle Lieferung.

Auch Kohlehydrate sind sehr wichtige Energiequellen für den Bodybuilder, im Gegensatz zum Protein können diese vom Körper in Leber und in der Muskulatur in Form von Glykolen (Vielfachzucker) gespeichert werden.

Der beste Zeitpunkt zur Aufnahme von Proteinen und Kohlenhydraten ist stets nach dem Krafttraining, da nachdem Training der Körper beginnt sich zu regenerieren und Muskelmasse aufbaut, daher ist es wichtig, möchte man beim Bodybuilding Erfolge erzielen, seinen Körper soweit wie möglich dabei zu unterstützen. Die Ernährung sollte auf keinen Fall beim Muskelaufbau unterschätzt werden.

Große Hauptmahlzeiten sollten vermieden werden, besser ist es die Mahlzeiten auf mehrere kleinere aufzuteilen, Als Richtwert gilt 5 – 6 Mahlzeiten pro Tag, dabei sollte beachtet werden, das morgens der Stoffwechsel besser als abends ist. Diese Mahlzeiten sollten aus ausreichend Protein in Pulver-Form und mehrteiligen Kohlenhydraten bestehen. Fett sollte im Großen und Ganzen gemieden werden.

Aufnahme der Nahrung vor dem Krafttraining und nach dem Krafttraining

Als aller erstes sollte man unterscheiden, was man mit dem Training oder Krafttraining überhaupt erreichen möchte.

Geht es in erster Line darum Fett abzubauen, dann sollte der Sportler mit Kohlehydraten bei der letzte Mahlzeit vor dem Training sehr sparsam umgehen, besser ist die Aufnahme von Eiweißreichen Gerichten, wie z.B. Fisch oder Naturquark.

Kohlenhydrate sollten aus einem einfachen Grund vor dem Training gemieden werden, da der Körper in erster Line die ihm zur Verfügung gestellte Kohlenhydrate verbrennt und erst später mit der Verbrennung unerwünschter Fettpolster beginnt, ist es ratsam ihn nicht noch vorher mit Kohlehydraten zu füttern.

Ein ungefährer Richtwert, zur Aufnahme der letzten Nahrung den man sich unbedingt merken sollte:

- 2-3 Stunden vor dem Training keine Nahrung mehr aufnehmen
- wenig Kohlenhydrate
- mehr Eiweiß reiche Stoffe

Steht der Muskelaufbau beim Krafttraining im Vordergrund, dann spielt die Aufnahme von Kohlehydraten wieder eine große Rolle, um die Muskeln erst richtig in Fahrt zu bringen, denn ohne einen gewissen Kohlehydratspeicher werden die Erfolge beim Bodybuilding eher mager ausfallen. Auch die Eiweiße spielen hier eine nicht unwesentliche Rolle, will man seinen Body richtig formen, denn ist die Eiweißzufuhr zu gering, kann das die Muskeln eher schwächen. Hier gilt ca. 2 – 3 gr. pro Kg Körpermasse sollte man pro Tag an Eiweißen zu sich nehmen. Am besten eignen sich, zum Muskelaufbau, tierische Mehrkomponentenproteine in pulverisierter Form, oder noch besser eignen sich hier Aminosäuren, welche eigentlich auch nur aufgespaltete Proteine sind, dies können vom Körper wesentlich schneller aufgenommen werden als das Protein.

Aminosäure in flüssiger Form kann der Körper bereits schon in ca. 15 Minuten aufnehmen. Das ist vor allem nach dem Krafttraining für den Muskelaufbau im Bodybuilding von hoher Wichtigkeit, da gerade nach dem Krafttraining der Körper an einem hohen Defizit an Aminosäure leidet, daher gilt es den Aminosäurehaushalt so schnell wie möglich auszugleichen, um maximale Erfolge in der Muskulatur beim Bodybuilding zu erreichen.

Später zu hause sollte der Körper nochmals mit Eiweißen zur Muskelregeneration versorgt werden.



Copyright © 2007 webprocom Webdesign